Angebote zu "Deutschland" (33 Treffer)

Pönalisierung der Folter in Deutschland - de le...
60,95 € *
ggf. zzgl. Versand
(60,95 € / in stock)

Pönalisierung der Folter in Deutschland - de lege lata et ferenda:Frankfurter kriminalwissenschaftliche Studien Moritz von Schenck

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 26.06.2017
Zum Angebot
Schenck, Moritz von: Pönalisierung der Folter i...
60,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Poenalisierung der Folter in Deutschland - de lege lata et ferendaBuchvon Moritz von SchenckEAN: 9783631605523Einband: GebundenSprache: DeutschSeiten: 298Masse: 218 x 167 x 2 mmAutor: Moritz von Schenckallgemein, Strafrecht, Deutschland, Philosophie, Vergle

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 20.06.2017
Zum Angebot
Schenck, Moritz von: Pönalisierung der Folter i...
60,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Frankfurter kriminalwissenschaftliche Studien

Anbieter: eBook.de
Stand: 07.05.2017
Zum Angebot
Becker, Ulrich: Das Beschlussverfahren zum Künd...
62,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Zugleich eine rechtstatsächliche Untersuchung zum Beschlussverfahren gemäß 126 ff. InsO

Anbieter: eBook.de
Stand: 07.05.2017
Zum Angebot
Die Mitwirkung der Hauptversammlung bei der Aus...
98,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Personalkompetenz in Bezug auf den Vorstand wird in der Aktiengesellschaft vom Aufsichtsrat wahrgenommen. Die Aktionäre haben nur sehr begrenzte Mitwirkungsmöglichkeiten. Diese Arbeitsteilung ist im Prinzip seit Einführung des Aktiengesetzes von 1937 in Deutschland unverändert. Soweit Reformen diskutiert und tatsächlich umgesetzt wurden, beschränken sich diese häufig auf den öffentlichkeitswirksamen Bereich der Vorstandsvergütung. Der Autor untersucht, wo die Schwächen des aktuellen Systems liegen und diskutiert unterschiedliche Regulierungsansätze. Dabei wird insbesondere behandelt, welche dogmatischen, ökonomischen und institutionellen Gründe für und gegen eine stärkere Einbeziehung der Hauptversammlung in Personalfragen sprechen. Aus den daraus gewonnenen Ergebnissen werden sodann Rückschlüsse für die einzelnen Aspekte der Personalkompetenz gezogen, wobei der Autor insbesondere Änderungen bei der Festsetzung der Vergütungspolitik und beim Widerruf der Bestellung nach § 84 Abs. 3 AktG befürwortet.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 22.08.2016
Zum Angebot
Eusani, Guido: Die Erfassung verdeckter Vermöge...
49,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung des Cash Poolings im faktischen GmbH-Konzern sowie des Regierungsentwurfs eines Gesetzes zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen (MoMiG) Studien zum deutschen und europäischen Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht

Anbieter: eBook.de
Stand: 07.05.2017
Zum Angebot
Corporate Governance in Deutschland und Frankreich
69,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Kontext der Wirtschaftskrise wird die Wichtigkeit einer verantwortungsvollen und nachhaltigen Unternehmensführung und -überwachung der börsennotierten Aktiengesellschaften in der politischen und rechtlichen Diskussion immer wieder betont. Im Vordergrund steht die Forderung nach krisenfesten Corporate Governance-Prinzipien und wirksamen Kontroll- und Sanktionsmechanismen, wobei stets auf die richtige Balance zwischen Selbstregulierung des Kapitalmarktes und gesetzlicher bzw. staatlicher Regulierung geachtet werden soll. Dabei spielen die nationalen Corporate Governance-Kodizes als soft law-Mechanismen eine zentrale Rolle. Chloé Lignier untersucht die Gemeinsamkeiten und Konvergenzen der Referenz-Kodizes in Deutschland und Frankreich und hinterfragt die Möglichkeit einer Rechtsangleichung bzw. Rechtsvereinheitlichung. Ferner befasst sie sich mit den de lege lata bestehenden Rechtswirkungen eines Verstoßes gegen die Entsprechenserklärung in den deutschen und französischen Rechtsordnungen. Schließlich werden die Perspektiven de lege ferenda dargestellt und vor allem die Frage der Sanktionswürdigkeit eines Verstoßes gegen die Entsprechenserklärung diskutiert.

Anbieter: Bol.de
Stand: 07.05.2017
Zum Angebot
Corporate Governance in Deutschland und Frankreich
69,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Kontext der Wirtschaftskrise wird die Wichtigkeit einer verantwortungsvollen und nachhaltigen Unternehmensführung und -überwachung der börsennotierten Aktiengesellschaften in der politischen und rechtlichen Diskussion immer wieder betont. Im Vordergrund steht die Forderung nach krisenfesten Corporate Governance-Prinzipien und wirksamen Kontroll- und Sanktionsmechanismen, wobei stets auf die richtige Balance zwischen Selbstregulierung des Kapitalmarktes und gesetzlicher bzw. staatlicher Regulierung geachtet werden soll. Dabei spielen die nationalen Corporate Governance-Kodizes als soft law-Mechanismen eine zentrale Rolle. Chloé Lignier untersucht die Gemeinsamkeiten und Konvergenzen der Referenz-Kodizes in Deutschland und Frankreich und hinterfragt die Möglichkeit einer Rechtsangleichung bzw. Rechtsvereinheitlichung. Ferner befasst sie sich mit den de lege lata bestehenden Rechtswirkungen eines Verstoßes gegen die Entsprechenserklärung in den deutschen und französischen Rechtsordnungen. Schließlich werden die Perspektiven de lege ferenda dargestellt und vor allem die Frage der Sanktionswürdigkeit eines Verstoßes gegen die Entsprechenserklärung diskutiert.

Anbieter: buch.de
Stand: 27.03.2017
Zum Angebot
Die Blue Card EU und die Probleme ihrer Umsetzu...
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(49,00 € / in stock)

Die Blue Card EU und die Probleme ihrer Umsetzung in Deutschland:Die künstliche Verzögerung der Daueraufenthaltsberechtigung EG - eine Auseinandersetzung de lege ferenda Ivo Genchev

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 26.06.2017
Zum Angebot
Dühn, Matthias: Schadensersatzhaftung börsennot...
75,95 € *
ggf. zzgl. Versand

de lege lata und de lege ferenda Europäische Hochschulschriften European University Studies Publications Universitaires Européennes Reihe 2: Rechtswissenschaft Series 2: Law Série 2: Droit

Anbieter: eBook.de
Stand: 07.05.2017
Zum Angebot