Angebote zu "Historisch" (6 Treffer)

Die Haftbarkeit der Erben Fu´r die Bu´rgschafts...
10,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Haftbarkeit der Erben Fu´r die Bu´rgschaftsschulden des Erblassers nach Schweizerischem Recht Historisch und De Lege Ferenda Dargestellt ab 10.49 EURO Inaugural-Dissertation (Classic Reprint)

Anbieter: eBook.de
Stand: 26.09.2017
Zum Angebot
Bischoffshausen, Albrecht: Die ökonomische Rech...
99,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die ökonomische Rechtfertigung der urheberrechtlichen SchutzfristAnalyse der Schutzfrist de lege lata und de lege ferenda aus historischer, dogmatischer und rechtsökonomischer SichtTaschenbuchvon Albrecht BischoffshausenEAN: 9783848704781Einband

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 12.10.2017
Zum Angebot
Die ökonomische Rechtfertigung der urheberrecht...
99,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(99,00 € / in stock)

Die ökonomische Rechtfertigung der urheberrechtlichen Schutzfrist:Analyse der Schutzfrist de lege lata und de lege ferenda aus historischer, dogmatischer und rechtsökonomischer Sicht. 1. Auflage. Albrecht Bischoffshausen

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 19.10.2017
Zum Angebot
Pflichten und Haftung der Aufsichtsratsmitglied...
79,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Überwachung der Aktiengesellschaft durch den Aufsichtsrat ist im Zusammenhang mit der Wirtschafts- und Finanzkrise verstärkt in die Kritik geraten. David Huthmacher untersucht zunächst die de lege lata bestehenden Pflichten der einzelnen Aufsichtsratsmitglieder, wobei er insbesondere auf die Stellung des einzelnen Mitglieds im Gesamtgefüge des Aufsichtsrats als Kollegialorgan eingeht. In diesem Bereich sind bis heute viele Einzelfragen durch die Rechtsprechung kaum ausgeformt und in der Literatur häufig nur schemenhaft behandelt. -- Sodann widmet sich der Autor der Frage, welche Folgen die Verletzungen der vorgenannten Pflichten haftungsrechtlich nach sich ziehen. Dabei geht er in einem ersten Teil auf die Haftung der einzelnen Mitglieder gegenüber dem Organ ein, bevor in einem weiteren Schritt geprüft wird, ob nicht vielmehr eine primäre Haftung des Organs Aufsichtsrat gegenüber der Gesellschaft und eine Haftungsüberleitung auf die einzelnen Mitglieder stattfindet. Ausgehend von dieser Frage untersucht David Huthmacher insbesondere die historische Entstehung der Aufsichtsratshaftung und arbeitet hieran die Bedeutung und Intention der jeweiligen Gesetzgeber heraus. Die Arbeit schließt mit der Untersuchung von weiteren Mitteln zur Stärkung der Überwachung de lege ferenda.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Öffentliche Belange als Schranken von Informati...
62,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Voraussetzungslose Informationszugangsansprüche von Bürgerinnen und Bürgern gegenüber öffentlichen Stellen nehmen in Praxis und Theorie des öffentlichen Rechts einen immer wichtigeren Raum ein. Zentrale Gesetze sind die Informationsfreiheitsgesetze und die Umweltinformationsgesetze von Bund und Ländern sowie das Verbraucherinformationsgesetz des Bundes. Entscheidend für die Reichweite dieser drei Arten von Informationszugangsgesetzen sind insbesondere deren Beschränkungsgründe wegen öffentlicher Belange. Sie bestimmen, was der Staat auch in Zeiten prinzipieller Verwaltungstransparenz geheim halten möchte. Doch wie sind diese Beschränkungsgründe im Einzelnen in Bund und Ländern geregelt? In welchem historischen Kontext stehen sie und wie lassen sie sich kategorisieren und auslegen? Welche Probleme treten bei der Anwendung der Beschränkungsgründe durch Behörden und Gerichte auf und wie lassen sich die Gesetze de lege ferenda verbessern? Diesen Fragen geht die vorliegende Untersuchung nach. Sie richtet sich an die rechtswissenschaftliche Forschung und zugleich an all jene, die in der behördlichen, gerichtlichen und anwaltlichen Praxis mit Informationszugangsgesetzen befasst sind.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Die Saldotheorie - Grundlagen, Kritik, Alternat...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / BGB AT / Schuldrecht / Sachenrecht, Justus-Liebig-Universität Gießen (Professur für Bürgerliches Recht und Rechtsphilosophie Prof. Dr. Marietta Auer, M.A., LL.M., S.J.D. (Harvard)), Veranstaltung: Seminar zum Bereicherungsrecht, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit entstand im Rahmen eines Seminars zu den philosophischen, historischen und rechtsvergleichenden Grundlagen des deutschen Bereicherungsrechts. Sie befasst sich mit der Entwicklung und den verschiedenen Spielarten der Saldotheorie, den dogmatischen Bedenken und praktischen Auswirkungen und legt dabei offen, dass das Gesetz eine befriedigende Lösung für die Rückabwicklung rechtsgrundloser Austauschverträge de lege lata nicht anbietet. Dabei wird immer wieder Bezug genommen auf das Rückabwicklungsregime des Rücktrittsrecht der §§ 346 ff. BGB und aus dieser, einer systemvergleichenden Perspektive, ein Vorschlag entwickelt, wie das Problem eines nicht kondiktionsfesten Leistungsaustauschs de lege ferenda einer einfachen und justiziablen Lösung zugeführt werden kann. Rechtsprechung und Literatur konnten bis Februar 2016 berücksichtigt werden. Der Autor ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot