Angebote zu "Rechtliche" (10 Treffer)

Strukturierungen zur Vermeidung von Pflichtange...
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(44,99 € / in stock)

Strukturierungen zur Vermeidung von Pflichtangeboten nach § 35 WpÜG: Rechtliche Würdigung de lege lata und Lösungsmöglichkeiten de lege ferenda: Stefan Schrewe

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.03.2018
Zum Angebot
Strukturierungen zur Vermeidung von Pflichtange...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(34,99 € / in stock)

Strukturierungen zur Vermeidung von Pflichtangeboten nach § 35 WpÜG: Rechtliche Würdigung de lege lata und Lösungsmöglichkeiten de lege ferenda:Erstauflage Stefan Schrewe

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 14.05.2018
Zum Angebot
Umweltschutz im Jahresabschluß: Rechtliche und ...
66,95 € *
ggf. zzgl. Versand
(66,95 € / in stock)

Umweltschutz im Jahresabschluß: Rechtliche und ökonomische Analyse:Auswirkungen des Handels- und Steuerrechts de lege lata und de lege ferenda auf die Entscheidung zur Durchführung von Umweltschutzmaßnahmen Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publications Universitaires Européennes / Reihe 5: Volks- und Betriebswirtschaft / Series 5: Economics and Management / Série 5: Sciences économiques Rolf Becker

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.03.2018
Zum Angebot
Die Embryoadoption als Buch von Anke Hübner
37,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(37,99 € / in stock)

Die Embryoadoption:Eine rechtliche Untersuchung - de lege lata und de lege ferenda Anke Hübner

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 08.05.2018
Zum Angebot
Koerperschaftsteuerliche Verluste junger innova...
64,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(64,99 € / in stock)

Koerperschaftsteuerliche Verluste junger innovativer Unternehmen:Rechtliche und wirtschaftliche Analyse, Alternativen de lege ferenda Felix Klemt

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 17.06.2018
Zum Angebot
Körperschaftsteuerliche Verluste junger innovat...
71,95 € *
ggf. zzgl. Versand
(71,95 € / in stock)

Körperschaftsteuerliche Verluste junger innovativer Unternehmen:Rechtliche und wirtschaftliche Analyse, Alternativen de lege ferenda Finanz- und Steuerrecht in Deutschland und Europa Felix Klemt

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.03.2018
Zum Angebot
Strukturierungen zur Vermeidung von Pflichtange...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(34,99 € / in stock)

Strukturierungen zur Vermeidung von Pflichtangeboten nach § 35 WpÜG:Rechtliche Würdigung de lege lata und Lösungsmöglichkeiten de lege ferenda. 1. Auflage Stefan Schrewe

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 14.05.2018
Zum Angebot
Strukturierungen zur Vermeidung von Pflichtange...
33,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(33,99 € / in stock)

Strukturierungen zur Vermeidung von Pflichtangeboten nach § 35 WpÜG:Rechtliche Würdigung de lege lata und Lösungsmöglichkeiten de lege ferenda Akademische Schriftenreihe. 1. Auflage. Stefan Schrewe

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.03.2018
Zum Angebot
Alter und neuer Rechtsbruchtatbestand
92,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Verstößt ein Unternehmen gegen eine öffentlich rechtliche Regelung, wie etwa das Ladenschlussgesetz, und verschafft sich hierdurch einen unlauteren Vorteil im Wettbewerb, so gibt das UWG seinem Konkurrenten unter bestimmten Voraussetzungen einen Anspruch auf Schadenersatz und Unterlassung dieses Rechtsbruchs (´´Rechtsbruchtatbestand´´). So gelangt ein eigentlich öffentlich-rechtlicher Sachverhalt unter Umgehung der zuständigen Behörden und Verwaltungsgerichte vor die ordentliche Gerichtsbarkeit, inklusive unterschiedlicher Sanktionsinstrumente und Gefahr widersprüchlicher Entscheidungen bei Zuständigkeit zweier Rechtswege. Zur Vermeidung einer Art lauterkeitsrechtlichen Popularklage für jedwede Rechtsverstöße wird der Rechtsbruchtatbestand auf bestimmte Normen mit wettbewerbsrechtlichem Bezug begrenzt. Wo diese Grenze jedoch zu ziehen ist und wie, d. h. anhand welcher begrenzenden Merkmale, gilt als eine der schwierigsten und umstrittensten Fragen des Wettbewerbsrechts. Roland Böhler behandelt in seiner Arbeit umfassend die Entwicklung des Rechtsbruchtatbestands in Rechtsprechung und Literatur über die 100 Jahre des Bestehens des UWG und analysiert die Änderungen durch die große UWG-Reform 2004. Im Besonderen zeigt er dies anhand eines ökonomisch bedeutsamen wie auch juristisch komplexen Beispiels auf: der Tätigkeit der kommunalen Unternehmen als Konkurrenten privatwirtschaftlicher Unternehmen. Eine Änderung der Rechtsprechung des BGH im Jahr 2002 entzog den Unternehmen lauterkeitsrechtlichen Schutz. Nur in wenigen Bundesländern füllten die Verwaltungsgerichte die entstandene Rechtsschutzlücke auf. Der Verfasser analysiert weiterhin die verwaltungsgerichtliche Rechtsprechung und Gesetzeslage aller Bundesländer. Gleichzeitig zeigt er erfolgversprechende Strategien für betroffene Unternehmen auf, um sich trotz Rechtsschutzlücken gegen illegale kommunale Konkurrenz zu wehren. De lege ferenda macht Roland Böhler konkrete Vorschläge zur Verbesserung der für private Unternehmen schwierigen Lage.

Anbieter: buecher.de
Stand: 05.04.2018
Zum Angebot
Digitalisierung im Versicherungsvertrieb
32,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Werk beschäftigt sich mit der Digitalisierung des Versicherungsvertriebs, indem es besondere Probleme des digitalen Vertriebs identifiziert und Lösungsansätze de lege lata sowie auch de lege ferenda entwickelt. Die Digitalisierung erfasst heute alle Lebensbereiche und sorgt insbesondere im Versicherungsbereich für Rechtsunsicherheiten. Bei Versicherungsprodukten handelt es sich um nicht greifbare Rechts- und Vertrauensprodukte, die traditionell einen größeren Beratungsbedarf mit sich bringen als andere Produkte, was im digitalen Vertrieb besondere Probleme aufwirft. Darüber hinaus sind in den letzten Jahren Vertriebswege entstanden, deren rechtliche Zulässigkeit in ihrer aktuellen Ausgestaltung noch hochumstritten ist, wie beispielsweise der Vertrieb über Versicherungsvergleichsportale und über mobile Endgeräte. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit liegt deshalb ein besonderer Fokus auf der Untersuchung der Vergleichsportale und des Mobile Commerce aus juristischer Sicht, wobei insbesondere der Frage nachgegangen wird, welche Vorschriften Versicherer und Versicherungsvermittler beim Onlinevertrieb von Versicherungen beachten müssen, wie diese auszulegen sind und umgesetzt werden können und in welchen Bereichen aufgrund nicht zufriedenstellender Ergebnisse gesetzgeberischer Handlungsbedarf besteht. Die Arbeit richtet sich damit sowohl an die juristische Versicherungswissenschaft als auch an Praktiker, die sich in den Versicherungsunternehmen oder als Versicherungsvermittler mit der Umsetzung der Digitalisierung im Vertrieb befassen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 14.06.2018
Zum Angebot