Angebote zu "Strafverfahren" (5 Treffer)

Die DNA-Analyse im Strafverfahren als Buch von ...
98,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(98,00 € / in stock)

Die DNA-Analyse im Strafverfahren:De lege lata et ferenda. 1. Auflage Maren Beck

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.03.2018
Zum Angebot
Das Kindeswohl im Strafverfahren als Buch von C...
73,80 € *
ggf. zzgl. Versand
(73,80 € / in stock)

Das Kindeswohl im Strafverfahren:Zur Notwendigkeit eines am Kindeswohl orientierten Umgangs mit minderjährigen Opfern und Zeugen, den Möglichkeiten de lege lata und den Erfordernissen de lege ferenda Schriften zum Strafrecht und Strafprozeßrecht Claudia Keiser

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.03.2018
Zum Angebot
Der befangene Staatsanwalt als Buch von Martin ...
46,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(46,00 € / in stock)

Der befangene Staatsanwalt:Ausschluß und Ablehnung de lege lata und de lege ferenda sowie Rechtsfolgen der Mitwirkung des disqualifizierten Staatsanwalts im Strafverfahren Martin Schairer

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.03.2018
Zum Angebot
Frottierserie ´´Pousada´´
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die großen Waben und die besondere Qualität der Frottierserie „Pousada´´ von Abbyss & Habidecor machen den speziellen Look dieser Waffelpikeeserie aus. Die Frottierserie ausreiner ägyptischer Baumwolle in einer hochwertigen Verarbeitung überzeugt mit frischen Farben in Ihrem Badezimmer. Setzen Sie Akzente in Ihrer Wohlfühloase. Das leichte Pikeetuch eignet sich perfekt für Reise und sportliche Aktivitäten. Aber auch für Ihr Badezimmer zu Hause, wenn Sie einen legeren Look bevorzugen und schnell trocknende Handtücher suchen. 100% extra langstapelige ägyptische Baumwolle (Giza 70) gekämmte und gezwirnte Baumwolle Qualität: Waffelpikee Gewicht: bis 300g/m²

Anbieter: Betten Rid
Stand: 23.08.2017
Zum Angebot
Unmittelbarkeit und materielles Recht.
67,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Unmittelbarkeitsgrundsatz gilt bis heute als fundamentales Prinzip der strafgerichtlichen Hauptverhandlung. Aus Gründen der Prozessökonomie sieht er sich aber zunehmend Anfeindungen und Forderungen nach seiner Abschaffung bzw. Lockerung ausgesetzt. Matthias Krüger nimmt diesen Befund zum Ausgangspunkt für eine Untersuchung zu »Unmittelbarkeit und materielles Recht«. Ausgehend von den Aufgaben und Funktionen des Strafverfahrens sowie anhand von Sinn und Zweck des Unmittelbarkeitsprinzips und seiner Ausnahmen nimmt er sich zunächst den gesetzlichen Grundlagen der Verfahrensmaxime an. Naturgemäß kommen dabei der blinde Richter und das Akteneinsichtsrecht von Schöffen als geradezu klassische Probleme des Unmittelbarkeitsgebots zur Sprache. Daneben wirft der Autor einen Seitenblick auf andere Gerichtszweige und deren Umgang mit Unmittelbarkeit. Dies öffnet den Blick dafür, dass der strafprozessuale Unmittelbarkeitsgrundsatz stärker als bislang in seinen Interdependenzen und Wechselwirkungen zum materiellen Strafrecht zu betrachten ist. Dies zeigt der Autor anhand einiger praktischer Fragen des geltenden Rechts näher auf, um sich abschließend noch der Ebene de lege ferenda anzunehmen. Insofern kann es - ohne Rücksicht auf höherrangiges Recht - zu gesetzgeberischen Reformen kommen, die vielleicht sogar zu einer Beschleunigung von Strafverfahren führen könnten und in Ansätzen bereits aufgezeigt werden.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot