Angebote zu "Würdigung" (5 Treffer)

Strukturierungen zur Vermeidung von Pflichtange...
€ 44.99 *
ggf. zzgl. Versand

Strukturierungen zur Vermeidung von Pflichtangeboten nach § 35 WpÜG: Rechtliche Würdigung de lege lata und Lösungsmöglichkeiten de lege ferenda: Stefan Schrewe

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Sep 14, 2018
Zum Angebot
Strukturierungen zur Vermeidung von Pflichtange...
€ 44.99
Angebot
€ 34.99 *
ggf. zzgl. Versand
(€ 44.99 / in stock)

Strukturierungen zur Vermeidung von Pflichtangeboten nach § 35 WpÜG: Rechtliche Würdigung de lege lata und Lösungsmöglichkeiten de lege ferenda:Erstauflage Stefan Schrewe

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Sep 11, 2018
Zum Angebot
Strukturierungen zur Vermeidung von Pflichtange...
€ 34.99 *
ggf. zzgl. Versand
(€ 34.99 / in stock)

Strukturierungen zur Vermeidung von Pflichtangeboten nach § 35 WpÜG:Rechtliche Würdigung de lege lata und Lösungsmöglichkeiten de lege ferenda. 1. Auflage Stefan Schrewe

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Sep 11, 2018
Zum Angebot
Strukturierungen zur Vermeidung von Pflichtange...
€ 33.99 *
ggf. zzgl. Versand

Strukturierungen zur Vermeidung von Pflichtangeboten nach § 35 WpÜG:Rechtliche Würdigung de lege lata und Lösungsmöglichkeiten de lege ferenda Akademische Schriftenreihe. 1. Auflage. Stefan Schrewe

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Sep 14, 2018
Zum Angebot
Grenzüberschreitende Leihmutterschaft
€ 99.90 *
ggf. zzgl. Versand

Die Arbeit behandelt die Frage der rechtlichen Abstammung eines von einer ausländischen Leihmutter geborenen Kindes. Die Autorin untersucht diese Frage anhand eines Vergleichs des deutschen und US-amerikanischen Rechts. Dabei stellt sie fest, dass sowohl das deutsche Abstammungsrecht als auch das Abstammungsrecht zahlreicher US-Bundesstaaten den betroffenen Kindern eine Abstammung von ihren Wunscheltern häufig verwehrt. Anhand einer kritischen Würdigung beider Rechtsordnungen prüft die Autorin deshalb, ob das geltende Abstammungsrecht noch zeitgemäß ist und wie de lege ferenda mit der Abstammung nach Leihmutterschaft sowie mit dem Problem hinkender Statusverhältnisse umgegangen werden kann. Dabei kommt sie zu dem Ergebnis, dass insbesondere die Menschenwürde des Kindes und das Gebot der Rechtssicherheit und Rechtsklarheit die Zulässigkeit der Leihmutterschaft erforderlich machen. Die hinter dem gesetzlichen Verbot stehenden Bedenken könnten durch entsprechende gesetzliche Regelungen ausgeräumt werden.

Anbieter: buecher.de
Stand: Aug 27, 2018
Zum Angebot